Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie benutzerfreundlich zu gestalten.
Weitere InformationenCookies akzeptieren

Aluminium CNC-Bearbeitung: Fräsen, Drehen, Bohren, Schneiden & mehr

Um ein Angebot innerhalb nur eines Werktages zu erhalten, schicken Sie uns bitte ihre Zeichnungen als PDF oder in einem 3D Format.

Angebot anfordern
Schnelle Angebotserstellung
Die meisten Angebote werden innerhalb eines Werktages erstellt.
Freie Kapazitäten. Immer
Auf Basis des diversen Netzwerkes können wir optimale Maschinen sofort finden und schnell loslegen.
Auftragsstand und QK
Wir berichten Ihnen den Auftragsstand aktuell, damit Sie Ihren Auftrag termingemäß erhalten. Zusammen mit strengster Qualitätskontrolle.

Aluminium-Güteklassen, mit denen wir normalerweise arbeiten:

Aluminium EN AW-2007

Alternative Bezeichnungen und Standards: 3.1645; EN 573-3; AlCu4PbMgMn

Vergleichbare Normen: ANSI AA2007, AlCuMgPb, A1050

Allgemeine Eigenschaften: Leicht, strapazierfähig und funktionell: Dies sind die Qualitäten, die Aluminium zu einem der wichtigsten Werkstoffe unserer Zeit machen. Diese Güteklasse gehört zu den Legierungen für Hochleistungsdrehmaschinen und besitzt wie 2030 die höchsten mechanischen Eigenschaften. Sie wird meist für ihre gute Spanbarkeit und hohen mechanischen Eigenschaften ausgewählt. Aufgrund der geringen Korrosionsbeständigkeit ist ein Eloxieren nach der abgeschlossenen Teilebearbeitung empfohlen.

Anwendungen: Bolzen, Muttern, Gewindestangen, Schrauben. In fast jedem Industriebereich vorzufinden.

Aluminium EN AW-5082

Alternative Bezeichnungen: 3.3345, UNS A95082, Al-Mg4

Allgemeine Eigenschaften: Aluminium 5082 ist eine 5000er Aluminiumlegierung: Es handelt sich um eine Legierung, die kalt gehärtet werden kann. Sie ist eine nichtaushärtbare Legierung. Die 5082 Güte befindet sich bezüglich ihrem Gehalt und ihrer Festigkeit im Durchschnitt der Aluminiumlegierungen.

Aluminium EN AW-5083

Alternative Bezeichnungen und Standards: 3.3547; Legierung 5083; EN 573-3; UNS A95083; ASTM B209; AlMg4.5Mn0.7

Allgemeine Eigenschaften: Die 5083 Aluminiumlegierung enthält Magnesium und Spuren von Mangan und Chrom. Sie weist eine hohe Beständigkeit gegenüber Salzwasser und Industriechemikalien auf. Die Legierung 5083 behält eine außergewöhnliche Festigkeit nach dem Schweißen. Sie besitzt die höchste Festigkeit unter den nichtaushärtbaren Legierungen, ist jedoch nicht für den Einsatz bei Temperaturen über 65°C empfohlen.

Anwendungen: Diese Legierung 5083 wird fast durchgängig in allen Fertigungsindustrien aufgrund ihrer vorteilhaften Eigenschaften eingesetzt. Ihre Salzwasserbeständigkeit macht sie zu einer idealen Legierung für Marineanwendungen. Die relativ geringe Formbarkeit dieser Legierung limitiert die Komplexität der strangpressbaren Formen, einfache hohle Formen sind jedoch möglich. Typische Anwendungen sind außerdem Druckgeräte, Tieftemperaturanwendungen (z.B. Kryotechnische Ausrüstung) oder Schweißkonstruktionen.

Aluminium EN AW-5754

Alternative Bezeichnungen und Standards: 3.3535; Legierung 5754; EN 573-3; UNS A95754; ASTM B 209; Al-Mg3

Allgemeine Eigenschaften: 5754 ist eine Aluminium-Knetlegierung der Magnesiumreihe (5000 oder 5xxx Reihe). Sie ist eng verwandt mit den Legierungen 5154 und 5454 (Aluminiumbezeichnungen die sich nur in der zweiten Ziffer unterscheiden sind Variationen der gleichen Legierung). Von diesen drei 5x54 Legierungen ist 5754 die Legierung, mit dem höchsten Aluminiumanteil, jedoch nur mit einem geringen Abstand. Als Knetlegierung kann sie durch Walzen, Pressen und Schmieden geformt werden, jedoch nicht durch Gießen. Sie kann kaltbearbeitet werden, um einen höheren Härtegrad jedoch eine geringere Formbarkeit zu erreichen.

Anwendungen: Diese Legierungen (5754, 5154, 5454) werden für ähnliche Anwendungen eingesetzt. Sie besitzen eine exzellente Korrosionsbeständigkeit insbesondere gegenüber Salzwasser und industriell belasteter Atmosphäre. Ihre Festigkeit macht 5754 besonders geeignet für Fußbodenanwendungen. 5754 wird also typischerweise eingesetzt für: Trittbleche, Schiffskonstruktion, Karosserien, Nieten, Ausrüstung für die Fischereiindustrie, Lebensmittelverarbeitung und verschweißte Strukturen im Chemie- und Kerntechnikbereich.

Aluminium EN AW-6060

Alternative Bezeichnungen und Standards: 3.3206; ISO 6361; UNS A96060; ASTM B 221; AlMgSi0,5

Allgemeine Eigenschaften: Die Aluminiumlegierung 6060 ist eine mittelfeste, aushärtbare Aluminiumlegierung mit einer etwas geringeren Festigkeit als die der 6005A Legierung. Sie besitzt eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit, eine sehr gute Schweißbarkeit und eine gute Kaltumformbarkeit. Sie ist ebenfalls geeignet zum Eloxieren. 6060 ist Aluminium-Knetlegierung mit Magnesium und Silizium (6000 oder 6xxx Reihe). Sie ist deutlich näher an der 6063 Legierung, als an der 6061 Legierung.

Anwendungen: Die Einsatzgebiete der 6060 Legierung sind ebenfalls weit verbreitet: Sie wird in der Baubranche, dem Ingenieurwesen, der Automobiltechnik, der Lebensmittelindustrie, der Medizinbranche und vielen weiteren Branchen eingesetzt.

Aluminium EN AW-6061

Alternative Bezeichnungen und Standards: 3.3211; UNS A96061; ASTM B209; Al Mg1 Si Cu

Allgemeine Eigenschaften: Die Aluminiumlegierung 6061 ist eine mittelfeste Aluminiumlegierung für die Luftfahrt mit einer Fließfestigkeit von bis zu 35 ksi (240 MPa) und einem Zugfestigkeit bis zu 42 ksi (290 MPa). Sie besitzt gute mechanische Eigenschafte, eine gute Schweißbarkeit und wird sehr häufig stranggepresst (direkt hinter 6063). Sie ist normalerweise in einer Reihe von Härtestufen erhältlich, z.B. vorgehärteten Stufen wie 6061-O (geglüht), gehärteten Stufen wie 6061-T6 (lösungsgeglüht und künstlich gealtert)

Anwendungen: Sie ist eine der meist verbreiteten Legierungen für Allzweckanwendungen. Sie ist weit verbreitet in der Luftfahrtindustrie, für Bootskonstruktionen, Automobilbauteile, Lebensmittelverpackungen und vieles mehr.

Aluminium EN AW-6082

Alternative Bezeichnungen und Standards: 3.2315; UNS A96082; H30; AlSi1MgMn

Allgemeine Eigenschaften: Die 6082 Aluminiumlegierung ist eine Aluminium-Magnesium-Silizium-Knetlegierung (6000 oder 6xxx Reihe). Sie wird typischerweise durch Strangpressen und Walzen geformt, wird als Knetlegierung jedoch nicht gegossen. Sie lässt sich hervorragend bearbeiten und schweißen, hat sehr gute Korrosionsbeständigkeit. 6082 kann außerdem geschmiedet und verkleidet werden. Dies ist jedoch nicht typisch für diese Legierung. Sie kann nicht kaltverfestigt werden aber ist häufig hitzebehandelt, um Härtegrade höherer Festigkeit jedoch mit geringerer Verformbarkeit zu erreichen.

Anwendungen: Die Legierung EN AW-6082 ist eine hochfeste Legierung für Anwendungen mit hoch belasteten Strukturen. Typische Anwendungen sind Gerüstelemente, Triebwagenteile, Offshore-Konstruktionen, Container, Maschinenbau und mobile Kräne. Aufgrund ihrer Feinkornstruktur weist diese Legierung eine gute Widerstandsfähigkeit gegenüber dynamischen Belastungen auf. EN AW-6082 ist für den Marine-Einsatz zertifiziert.

Aluminium EN AW-7075

Alternative Bezeichnungen und Standards: 3.4365; UNS A96082; H30; Al-Zn6MgCu

Allgemeine Eigenschaften: Die 7075 Aluminiumlegierung ist eine Legierung mit Zink als primärem Legierungselement. Sie ist eine starke Legierung - ihre Festigkeit ist mit der vieler Stahllegierungen vergleichbar – und hat eine gute Ermüdungsfestigkeit, sowie eine durchschnittliche Spanbarkeit. Sie hat eine hohe Wetter- und Salzwasserbeständigkeit, ist jedoch nicht lötfähig und ist eignet sich bist auf Widerstandsschweißen nicht zum Schweißen. Außerdem ist sie schlecht kaltumformbar.

Anwendungen: Aufgrund ihrer hohen Festigkeit im Vergleich zu ihrer Dichte sowohl 7075 als auch die 7000er Reihe im Allgemeinen häufig für Transportanwendungen inklusive der Marine, Automobilen und der Luftfahrt eingesetzt. Aufgrund dieser Eigenschaften wird sie auch häufig in Kletterausrüstung, Fahrrädern, Drachenfliegerrahmen, im Modellbau usw. eingesetzt. Außerdem ist sie in der Waffenproduktion weit verbreitet, wie z.B. der Herstellung der M16 für das U.S. amerikanische Militär, Desert Tech Waffen, SIG Sauer, PGM Gewehren verbreitet. Aufgrund ihrer hohen Festigkeit, niedrigen Dichte, thermalen Eigenschaften, und ihrer Polierbarkeit ist 7075 im Werkzeugbau anzutreffen. Die Legierung wurde für diese Anwendungen weiter verfeinert in andere Legierungen der 7000er Reihe, wie die 7050 und 7020.

Fertigungsverfahren für Aluminium

NACHBEARBEITUNG

  • Beschichtung: Galvanische Verzinkung; Nickel, Chrom, usw.
  • Eloxieren von Aluminium:   Farbe, Hart
  • Oberflächenbehandlung:  Polieren; Strahlen; Lackieren; Pulverbeschichten
  • Hitzebehandlung:   +NT; +QT

Toleranzen und industriespezifische Zertifizierungen (Luftfahrt, Medizinbranche usw.)

Standardmäßig liefern wir keine Materialzertifikate. Falls Sie jedoch welche benötigen sollten, spezifizieren Sie bitte die genauen Anforderungen bei ihrer Bestellung, damit wir die Dokumente entsprechend ausstellen können. Natürlich überprüfen wir alle Zeichnungen auf Toleranzen, Oberflächenausführungen und andere spezifische Anforderungen.